Das unglaublich starkes Verlangen IHN anzuschreiben

 

Hallo meine liebe Dualseelen-Betroffene,

einige von euch ┬áhaben mein Artikel „10 wertvolle Tipps wie du dich in deiner Dualseelen-Liebe verhalten solltest“ ┬á ┬ágelesen und┬áfragen mich tats├Ąchlich nach dem sie den Artikel gelesen haben noch einmal, ob sie ihrer Dualseele schreiben sollen oder nicht, wenn das Verlangen pl├Âtzlich wieder da ist.

Diese Frage beantworte ich aus vielen ┬áGr├╝nden nicht. Einen wichtigen Grund m├Âchte ich jedoch nennen, denn es geht hier gar nicht um mich, sondern um dich. Der Grund ist …

  • Verantwortung abgeben. Was ich bei meinen Klientinnen nicht tue, ist … die Entscheidung f├╝r ihr Handeln zu treffen und damit die Verantwortung zu tragen. Also! Du m├Âchtest gerne, das ich dir sage was richtig und was falsch ist, stimmt┬┤s? Du m├Âchtest gerne, dass ICH f├╝r DICH eine Entscheidung treffe, damit DU handeln kannst? Damit m├Âchtest DU dass ICH f├╝r DICH bzw. f├╝r dein Handeln die Verantwortung ├╝bernehme? Ist das so?Lerne dir selbst, deinem Gef├╝hl, deiner Intuition zu vertrauen und danach zu handeln. Und daf├╝r die Verantwortung sowie Konsequenzen zu tragen. Es gibt kein richtig oder falsch. Es ist nur die Erfahrung die Du machst. Das ist DEIN Lernprozess!

Es ist nicht so, dass ich dich nicht verstehe. Ganz im Gegenteil. Wie du wei├čt, war ich selbst in der selben Situation. Ich habe damals niemanden gefragt, ob ich ihm schreiben soll oder nicht. Ich habe keine Karten gelegt, oder Berater-Hotline angerufen oder sonst was. Ich habe einfach auf meiner Herz geh├Ârt. Was bedeutete, dass ich damit immer mit meinen Themen konfrontiert war. Und genau darum geht es in dem Dualseelen-Prozess, dass DU dich aus deinem tiefsten Inneren kennenlernst. Du lernst deinen tiefsten Schmerz kennen und damit ┬áauch die h├Âchste Liebe.

Es kann sein, dass in einer Aufstellung tats├Ąchlich die Information durchkommt, dass du ihm nicht mehr oder erstmal nicht schreiben sollst. Das entscheide jedoch nicht ich, Nina in dem Moment, sondern die Kraft die sich in der Aufstellung zeigt. ┬áIch, als Nina kann dir nicht sagen, dass du ihm nicht schreiben sollst, wo du in dem Moment sozusagen fast „verr├╝ckt wirst“ vor Verlangen ihn anzuschreiben. Die Kraft in dir in dem Moment ist doch viel st├Ąrker als ich und du. Wenn Du es schaffst sie mit Gewalt zu unterdr├╝cken, dann macht das. Wird jedoch nichts bringen und kann nach hinten losgehen.

Was Du tun kannst, wenn das Verlangen ihn anzuschreiben wieder da ist und du dir nicht sicher bist, ob du ihm schreiben sollst oder nicht.

Ich m├Âchte dich zu einer ┬áschriftlichen Meditation ┬áeinladen. Hole dir Papier und Stift. Bist du bereit?

Wenn Du jetzt gerade das Verlangen hast ihn anzuschreiben, dann nehme f├╝r die Meditation die momentane Situation und wenn du in diesem Moment kein Verlangen hast ihn anzuschreiben, dann gehe in die Vergangenheit und finde dort eine Situation, wo dein Verlangen ihn anzuschreiben unglaublich gro├č war. Gehe in die Situation noch mal richtig rein.

Schlie├če die Augen, wenn du magst. Werde still. ┬áStell dir vor, du willst ihm schreiben.

Wie reagiert Du? ┬áWas passiert mit dir in dem Moment? Welche Gef├╝hle steigen in dir hoch? Beispiel: Angst? Welche Angst? Angst ignoriert zu werden? Angst abgesto├čen zu werden? Angst verletzt zu werden? Angst verlassen zu werden? Unsicherheit? Verwirrung? Unruhe? Wut? Machtlosigkeit?

Schreibe jedes Gef├╝hl auf was sich zeigt.

Welche Gedanken kommen in dir hoch? Beispiel: Er wird mich ablehnen. Ich bin nicht gut genug f├╝r ihn. Das ist doch alles quatsch, es gibt keine Dualseelen-Liebe. Vergiss ihn. Das sollst du aber nicht tun. Du wei├čt doch, dass M├Ąnner es nicht m├Âgen, wenn Frauen ihnen hinterher jagen.

Schreibe jeden Gedanken auf, der sich in dir zeigt, wenn du das Verlangen hast ihm zu schreiben oder schon dabei bist.

Wo sp├╝rst es in deinem K├Ârper? Schreibe alle k├Ârperlichen Symptome auf, die du sp├╝rst, wenn du ihm schreiben willst.. Beispiel: Druck auf dem Herzen. Kopfschmerz. Druck im Schulter-Nacken-Bereich, Zusammenziehen im Solarplexus, usw.

Jetzt frage dich, ob all diese Gef├╝hle, Gedanken und k├Ârperliche Symptome wahr sind?

„Sind all diese Gef├╝hle, Gedanken und k├Ârperliche Symptome wahr?“ Antworte nur mit „Ja“ oder „Nein“. „Wei├čt ich nicht“ gilt auch.

Frage dich, ob die Gef├╝hle, die Gedanken und die k├Ârperliche Symptome, die du gerade bei dir gefunden und aufgeschrieben hast, ALLE deine sind???

Sind all diese Gef├╝hle, die Gedanken und k├Ârperliche Symptome meine?“

Schlie├če die Augen noch einmal. Wem geh├Âren diese Gef├╝hle, die Gedanken und die k├Ârperlichen Symptome? Was oder wen siehst du?

Ist das deine Dualseele? Deine Mutter? Dein Vater? Deine Vorfahren? Vielleicht dein Ex-Mann?

K├Ânnten diese Gef├╝hle, diese Gedanken und die k├Ârperlichen Symptome von deinen Eltern stammen, die du auf der unbewussten Ebene ├╝bernommen hast? K├Ânnte deine Mutter und dein Vater genau so Angst vor N├Ąhe, tiefen Liebe haben? K├Ânnten sie auch Angst vor Ablehnung, Ignoranz haben?

K├Ânnte das auch alles von deiner Dualseele kommen? Immer hin bist du mit ihm auf der seelischen, Herzens und Geistes Ebene verbunden? K├Ânnte es auch seine Angst vor Ablehnung sein? Ist das vielleicht sein Verlangen dich zu kontaktieren und er unterdr├╝ckt es nur, und du bekommst es zu sp├╝ren.

Egal, wer oder was sich bei dir gezeigt hat, gebe es der Person in Liebe zur├╝ck! Gebe die Gedanken, die Gef├╝hle und die k├Ârperliche Symptome, die du in der schriftlichen Meditation gefunden hast, zur├╝ck. Und sage „┬áIch gebe dir/euch alles was nicht mir geh├Ârt bis zur Quelle zur├╝ck. Und ich bitte mein inneres Kind, was ganz genau wei├č, was ihm geh├Ârt und was nicht, alles abzugeben wovon ich nicht wei├č, dass es da ist.“┬á

Vertraue einfach deinem innerem Kind, es gibt alles zur├╝ck, was nicht deins ist. Du musst es nicht mal wissen.

Atme tief ein. ├ľffne deine Augen.

Wie f├╝hlst du dich jetzt?

Hast du immer noch das Bed├╝rfnis deiner Dualseele zu schreiben?

Wenn ja, in welcher  Energie bist du jetzt? Sind deine Worte liebevoller, leichter, weicher, unverbindlicher?

 

Gerne darfst du mir ein Feedback zu deiner Erfahrung mit der schriftlichen Meditation geben. Du kannst auch gerne schreiben, was f├╝r dich gut und was nicht so gut funktioniert hat. Wenn es f├╝r dich gut funktioniert hat, dann kannst du das immer wieder anwenden, wenn du den inneren Drang versp├╝rst ihn zu kontaktieren. Die schriftliche Meditation kannst genau so anwenden, wenn du pl├Âtzlich Gef├╝hlsausbr├╝che bekommst.

Um diesen Loslassen-Reinigungs-Prozess zu bekr├Ąftigen und abzuschlie├čen, kannst du dass Papier mit all den Gedanken & Co. verbrennen, f├╝r die endg├╝ltige Aufl├Âsung.

 

Danke, dass du dabei warst!

Ich w├╝nsche Dir weiterhin wundervolle Heilungsprozesse!

Herzliche Gr├╝├če,

Nina

Dein Dualseelen-Coach

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu „Das unglaublich starkes Verlangen IHN anzuschreiben

  1. Hallo liebe Nina,
    Ich bin heute durch Zufall (?) auf deine Seite gesto├čen und bin total gl├╝cklich dar├╝ber. Seit ich deine Artikel gelesen habe, geht es mir viel besser. Ich kann viel gelassener mit der Situation umgehen… Danke daf├╝r ­čÖé
    Aber, was ich noch nicht so ganz verstehe, warum zieht sich die andere Seele so vehement zur├╝ck? Sp├╝rt sie denn nicht, dass sie meine zweite H├Ąlfte ist?
    Liebe Gr├╝├če Petra

    1. Hallo liebe Petra,

      freut mich sehr, dass meine Artikel dazu beibringen konnten, dass du dich jetzt viel besser und gelassener f├╝hlt ­čÖé Vielen Dank f├╝r dein Feedback! Habe mich ich ebenfalls gefreut! ­čÖé

      Doch, die andere Seele sp├╝rt es genauso, nur in Bruchteilen (am Anfang). Die andere Seelenh├Ąlfte ist ein Meister im Verstand zu sein und nicht im Gef├╝hl. Gef├╝hle zu zulassen lernen die sp├Ąter, sobald die Loslasserin den Verstand-Modus einschaltet.Das ist jedoch auch f├╝r sie ein Lernprozess. F├╝r die eine Seelenh├Ąlfte ist es nicht einfach aus dem Gef├╝hl-Modus rausgehen, weil sie in dem gefangen ist und von denen getrieben wird. Und f├╝r die zweite Seelenh├Ąlfte ist es nicht so einfach den Verstand-Modus zu verlassen, weil er vom Verstand gesteuert wird. Bei Beiden m├╝ssen/d├╝rfen Verstand und Gef├╝hle im Gleichgewicht sein. Dann ist alles rund zu sagen.

      Ich hoffe, ich konnte deine Frage beantworten, obwohl das ein viel gr├Â├čeres Thema ist und ich eigentlich viel mehr dazu schreiben m├╝sste.
      Ich w├╝nsche dir weiterhin viele wundervolle Heilungs- und Entwicklungsprozesse!
      Herzliche Gr├╝├če, Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*