Dualseele, Liebe & Beziehung, Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität

Gefühlsklärer und die Nabelschnur

Hallo meine Liebe,

ich sitze gerade in Piz´zatti mit dem Blick aufs Meer und genieße die Sonne.  Nach dem ich einen leckeren Cappuccino und Tiramisu genossen habe, kam mir  der Impuls über ein Thema zu schreiben. Gestern habe ich wie immer eine sehr schöne Aufstellung für eine Loslasserin geleitet. Ich will kurz auf ein Thema eingehen, was mir momentan sehr wichtig für dein Dualseelen-Prozess erscheint.

Die energetische Nabelschnur

In der gestrigen Aufstellung zeigte sich bei meiner Loslasserin ihre Dualseele.

Ein kurzer Ausschnitt.

Ihr Gefühlsklärer war bereit und trennte  auf der energetischen Ebene die Nabelschnur von seiner Mutter. Nach dem er sich auf dieser Art und Weise von seiner Mutter getrennt und somit auch von der Verstrickung mit ihr befreit hat, konnte er sich mit viel mehr Leichtigkeit von seiner momentan noch Ehefrau trennen. Das bedeutet, dass seine jetzige Ehefrau die gleiche Energie hat wie auch seine Mutter. Sozusagen, aus dem selben energetischen Holz geschnitten.

Es ist auch für die Loslasserin wichtig die energetische Nabelschnur von der Mutter zu trennen, denn sie verbindet/hält auf der negativen Ebene fest an der Mutter. Und lässt somit nicht in das freie und glückliche Leben gehen.

Ich persönlich habe das auch vor ca zwei Jahren gemacht. Auch ich habe mich von meiner Mutter losgelöst, sonnst könnte ich nicht so leicht und einfach an die Cote d´Azur gehen und bleiben. Ich hätte bestimmt schlechtes Gewissen und Schuldgefühle meiner Mutter gegenüber und wäre in Bremen geblieben und weiter mein „unglückliches“ Leben gelebt.

Es ist wichtig, dass man sich von der Verstrickung mit der Mutter löst. Es gehört zum Loslassen Prozess. Die Mutter darf das Kind loslassen und das Kind darf die Mutter loslassen, endlich erwachsen sowie selbstständig werden, und für sich selbst, sein eigenes Glück verantwortlich sein. Unbewusst herrschen die Ängste, die Mutter loszulassen. Das Kind in uns hat immer noch Angst, ohne Mutter nicht zu überleben, obwohl dieses Kind mittlerweile erwachsen ist.

Dazu kommen die unterschwelligen Schuldzuweisungen von der Mutter, die Schuldgefühle und schlechtes Gewissen machen  „wie kannst du mich nur verlassen, mich alleine lassen, wo ich doch so viel für dich getan habe.“  Und schon sitzt man/frau fest.

Kennst du das???  „Wie kannst DU nur …. ???“ 😠 👉 Du, du, du!!! 😉😊

Wie kannst Du nur

  • mich verlassen?
  • mich alleine lassen?
  • so egoistisch sein?
  • usw.

Von einigen Loslasserinnen höre ich dann oft: -„Aber meine Mutter lebt nicht mehr!“ Ich antworte dann: – „Es ist egal! Energie ist Energie! Nur weil ihr Körper nicht mehr existiert, heißt es nicht, dass auch die Verstrickungen nicht mehr da ist. Sie ist da! So lange bis man sie aufgelöst hat.“

Also meine Liebe, ich hoffe das Thema räsoniert bei dir, du damit was anfangen und die energetische Nabelschnur inkl. Verstrickung mit deiner Mutter auflösen, kannst. Und das nur die reine, bedingungslose  Mutter-Liebe bleibt, die dich mit deiner Mutter verbindet.

Ich wünsche Dir wie immer wundervolle Heilungsprozesse!

Herzliche Grüße aus der sonnigen und warmen Nizza!

Nina

Dein Dualseelen-Coach

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*