Dualseele, Liebe & Beziehung, Persönlichkeitsentwicklung

Warum ein Gefühlsklärer über seine Gefühle nicht spricht

 

Hallo meine lieben Dualseelen-Betroffene,

wie ich schon in einer meiner Videos, aber auch hier in einer meiner Beiträge euch mitgeteilt habe, dass in dem ganzen Dualseelen-Prozess  irgendwann alles kippt und der Loslasser entwickelt sich zu einem Gefühlsklärer, und der Gefühlsklärer zum Loslasser.

Das ist für beide Seiten ganz wichtige Prozesse um den Gegenüber seine Gedanken, Gefühle und sein Verhalten zu verstehen. Das heißt auch, dass in jedem Loslasser ein Gefühlsklärer verborgen ist, der bis jetzt nicht ausgelebt werden konnte. Und in jedem Gefühlsklärer ein Loslasser drin steckt und ebenso nicht ausgelebt werden konnte.

In einer meiner Beiträge habe ich euch erzählt, dass ich diese Phase eines Gefühlklärers auch in einer Extreme durchgegangen bin und somit wirklich die andere Seite verstehen konnte.  Von einem extremen Loslasser habe ich mich damals zu einem extremen Gefühlsklärer entwickelt. Ich war zum Teil eiskalt, knallhart, abweisend, unberechenbar, unverbindlich und vor allem sehr ignorant. Die Ignoranz, unter der ich bei meiner Dualseele so sehr gelitten hatte, hatte ich plötzlich selbst.

Diesen Zustand empfand ich als sehr heilend für mein Herz. Mein Herz hatte endlich Ruhe und konnte sich erholen.

 

Gefühle mitteilen gleich Schmerz

Auch dieser extremer Zustand eines Gefühlsklärers hat sich irgendwann gelegt und beide Seiten (Loslasser und Gefühlsklärer) in mir sich ausgeglichen haben. Somit kam ich in mein Gleichgewicht.  Dieser Zustand hielt sehr lange an, bis ich vor kurzem wieder von einer Minute auf die andere in ein Gefühlsklärer katapultiert wurde. Dieses Mal war es sehr schmerzhaft mit wundervollen Erkenntnissen und ein noch viel tieferes Verständnis dem Gefühlsklärer gegenüber, warum ER/SIE nicht (gerne) über seine Gefühle spricht und die für sich selbst behält.

Solange wir in dem Loslasser-Modus sind, reden wir gerne über unsere Gefühle. Wir teilen uns  mit und wir haben ein offenes Ohr für Ratschläge, Tipps, Feedbacks von unserem Zuhörer gegenüber, egal welche Art die sind und wie sie bei uns ankommen. Hängt natürlich damit zusammen, dass wir in unserer Phase als Loslasser  fast zu „jedem“ Strohhalm greifen um aus dem ganzen schmerzhaften Wirrwarr rauszukommen. Gleichzeitig fühlen wir ganz genau, dass wir nicht mit jedem über diese Liebe reden können. Egal, aber wir reden. Es muss und will raus aus uns. Wir können aus irgendeinem Grund unsere Gefühle nicht für uns behalten.

Je mehr und intensiver wir an uns arbeiten, verlassen wir den Loslasser-Modus und kommen in den Gefühlsklärer-Modus.

Vor kurzem habe ich an meinem eigenen Leib und Seele die Erfahrung gemacht, wie es sich für ein Gefühlsklärer wirklich anfühlt, wenn er sich öffnet und seine Gefühle mitteilt. Ich sage – ES FÜHLT SICH FURCHTBAR AN!

Nach dem ich seit sehr langer Zeit nicht über meine Gefühle mehr sprach, da gab es auch nicht wirklich was zu sprechen, habe ich in meiner eigenen Dualseelen-Gruppe zum ersten Mal etwas von mir mitgeteilt. Ich habe mich geöffnet, meine Erfahrungen und natürlich damit verbundenen Gefühle, die ich Dank eines Mannes, den ich kennengelernt hatte, offenbart.

Was ist passiert?

Meine Gefühle, meine Worte, meine Erfahrungen wurden SOFORT analysiert, zerredet, regelrecht „zerfleischt“, zerrissen und hineininterpretiert. So hat es sich für mich angefühlt. Es hat sich wie ein Schock und Schmerz zu gleich angefühlt.

Warum habe ich in dem Moment so gefühlt?

„Meine“ Loslasserinnen in der DS-Gruppe waren sehr übergriffig und grenzüberschreitend. Die Loslasserinnen in ihren immer noch „Helfer- und Heilersyndrom“ und „wir sind ja schon so weit entwickelt, spirituell und verstehen jetzt die Welt“ konnten mir in dem Moment gar nicht richtig zuhören. Sie konnten nicht einfach vernehmen und so stehen lassen. Sie konnten mich nicht nach meinem Einverständnis fragen, ob ich dazu eine Feedback haben möchte oder nicht. Sie haben sofort losgeschossen.

Natürlich erkenne ich mich dadrin selbst. Ich war ja gegenüber meinem Gefühlsklärer genau so schlimm. Ich war permanent grenzüberschreitend mit meinen doch so weisen, spirituellen und heilenden Energie in Form von Gedanken, Gefühlen und vielleicht auch Handlungen.

Als Gefühlsklärer wollte ich mich meiner Gruppe nur mitteilen. Nicht mehr und nicht weniger. Ich wollte in dem Moment keine weisen Ratschläge um die ich gar nicht gebeten habe. Ich wollte auch nicht, dass meine Gefühle analysiert werden und was noch schlimmer ist, irgendetwas hininterpretiert.

Mir ist in dem Moment richtig schlecht geworden. Schmerz, tränen.  Ich hatte das Gefühl, ich verblute energetisch. Es fühlte sich so an als würde mir jemand meine Pulsader aufschneiden, ich verblute und verliere meine Lebensenergie. Blut ist Lebensenergie.

Ich sah viele ganz dünne energetische Lichtfäden, die aus mir, vor allem aus meinem Herzen in die DS-Gruppe, mein YouTube-Kanal, Facebook und allgemein Socialmedias, ausgingen. Ich sah und fühlte wie meine ganze Lebensenergie durch diese Strahlen in die Socialmedias zu den Leuten gingen und ich zu sah, wie ich dabei energetisch verblute, sterbe und die Leute gleichzeitig mit meiner Energie versorge. Es war schlimm. Ich habe mich sofort aus allen Sozialmedias zurückgezogen. Ich habe gleich meine Dualseelen-Gruppe aufgelöst und konnte keine Kurz-Aufstellungen auf YouTube machen. Es ging bei mir absolut gar nichts. Das ist der Grund, warum ihr so lange von mir nichts gehört habt.

 

Grenzüberschreitungen, fehlendes Einfühlvermögen und nicht wahrhaftig zuhören können.

In einer meiner Aufstellung Anfang dieses Jahres, die ich für eine Klientin geleitet habe, zeigt sich genau diese Situation mit nicht ZUHÖREN können.

In der Aufstellung „erschien“ der Gefühlsklärer meiner Loslasserin. Er stand vor ihr und teilte ihr mit, wie es ihm geht, wie er sich fühlt, welche Gedanken, welche Ängste, welche Sorgen, was er durchmacht hat und was er für sie empfindet. usw.  Er  öffnete sich und sprach  aus seinem vollen Herzen und ganzer Seele. Was machte seine Loslasserin in dem Moment? Sie unterbrach ihn oft und fing an sofort ihm helfen und heilen zu wollen, in dem sie ihre frisch erworbene spirituelle Erkenntnisse an ihn weiter gab, ihn auch Vorwürfe machte oder nach seiner Liebeserklärung in ihre Richtung, ihm das Selbe zurück kommentierte.

Natürlich war ich in dem Moment in ihrem Gefühlsklärer drin und habe genau gefühlt, wie er sich in dem Moment  fühlte und dachte. Er empfand es als respektlos, grenzüberschreitend, nicht wirklich wahrgenommen zu werden, seine Gefühle nicht ernstgenommen werden und seine Worte nicht wirklich gehört werden. Er fühlte sich abgestossen, ignoriert, enttäuscht, verletzt. Er wurde irgendwann richtig wütend und hat seiner Loslasserin seine Meinung gegeigt.

Seine Worte waren:

„Ich will/wünsche mir, dass Du mir einfach nur zuhörst. Dass, Du mir richtig zuhörst. Ich will dass, Du mich ausreden lässt, ohne dass Du mir ständig ins Wort fällst. Ich will keine Kommentare und keine Weisheiten von dir hören. Ich will auch nicht, dass Du mir hilfst und mich heilst. Ich will nicht, dass Du MEINE Gefühle analysierst  und zerlegst. Ich will, dass Du mir richtig zuhörst, dass was ich Dir sage in Ruhe vernimmst und das so stehen lässt. Ich will mich Dir einfach nur mitteilen. Ich will Dich an meiner Gefühlswelt teilhaben lassen. Ich möchte mich Dir einfach nur mitteilen. Nicht mehr und nicht weniger.“ 

Was meint ihr wie seine Reaktion in dem Moment war? Er was kurz davor wieder DICHT zu machen und sich komplett zurück zuziehen.

 

 

Einfach nur DASEIN und ZUHÖREN

Solange Du/ihr deinem Gefühlsklärer nicht zuhören kannst, ihn sofort mit Vorwürfen bombardierst, ihm weise Ratschläge gibst und ihn heilen willst, bist Du immer noch nicht bei dir angekommen.

Wenn Du/ihr dem Gefühlsklärer  nicht  im Hier und Jetzt in Stille und Ruhe ganz genau und wahrhaftig zuhören kannst, hast Du nicht gelernt dir selbst ganz genau und wahrhaftig zu zuhören.

Wenn Du nicht genau seiner Gefühlswelt hingeben kannst, ohne dass es dir dabei schlecht wird, bist Du nicht in deinem Gleichgewicht.

Der Gefühlsklärer und seine Gefühle

  • Seine Gefühle sind SEINE und die sind ihm HEILIG! Die gehen niemanden etwas an. Das habe ich als Nina vor kurzem selbst erleben, fühlen können und dürfen.
  • Er möchte GEHÖRT, WAHR – und ERNSTGENOMMEN werden, ohne dass man seine Gefühle sozusagen gleich in den Dreck zieht. Das ist genau das, was er in seiner Kindheit erfahren und gelernt hat. Seine Gefühle interessieren niemanden! Nur seine Leistung ist vom Wert. Deswegen hat er sein Herz, seine wahre Gefühlswelt zugemacht.
  • Er wünscht sich dass, Du DA BIST (DASEIN).

Tipp von mir!

Wenn Du nächstes Mal mit ihm Kontakt hast und das Bedürfnis verspürst ihm weise und heilende Ratschläge zu geben, frage ihn NACH DEM ER SICH AUSGESPROCHEN HAT …

  • Darf ich dir dazu etwas sagen? Möchtest Du es wissen? Möchtest Du es hören?
  • Ich möchte dir dazu etwas sagen, bist du bereit dafür?
  • Ich habe das Bedürfnis dir drauf zu antworten, bist du offen dafür?

Wenn er einverstanden ist, was er natürlich nicht verneinen wird und kann, nach dem Du ihm mit so viel Respekt, Verständnis und ohne Grenzüberschreitungen gefragt hast, dann kannst Du „loslegen“ 😉 🙂 Scherz. Einfach deinem Gefühl und Intuition folgen.

Es gibt Dualseelen-Konstelationen die von Anfang an mit einander sehr respektvoll umgehen. In dem Fall fallen die Fragen oben weg. Dann gibt es auch Dualseelen-Pärchen, wo er sehr grenzüberschreitend ist, in dem er seine Loslasserin mit Schuldzuweisungen vollbombardiert. In dem Fall könnten auch die höflichen Fragen nicht wirklich helfen. Da hilft nur eins! Ihn mit seinen Vorwürfen so stehen lassen und sich zurück ziehen.

Was ich als Nina nach meiner letzten Erfahrung für mich gelernt habe, was mir bewusst geworden ist, ist  das …

Meine Gefühle gehören mir. Das sind MEINE. Und das, was zwischen meinem Mann und mir geschieht, geht nur mich und ihn was an. Es fühlt sich wie etwas Sanftes, Zartes und Verwundbares an. Es taucht ein Gefühl auf, dass das was zwischen mir und meinem Mann ist, sanft behüten zu wollen, weil es sich HEILIG anfühlt. Es fühlt sich wie ein heiliger Ort an.

Jetzt kann ich den Gefühlsklärer bzw. den Mann verstehen, warum er über dich mit niemanden spricht und das alles für sich behält.

Das ist auch etwas, was der/die Loslasser/in lernt:

  • Die eigenen Gefühle für sich selbst zu behalten und die nicht immer sofort mit seinem Dual oder auch anderen zu Teilen.
  • Die eigene Energie bei sich zu behalten und nicht über all zu zerstreuen.

Welche schöne Erfahrung ich noch machte und was mir bewusst geworden ist, dass an einem Mann 100% zu glauben und ihm vertrauen, dass er alles schafft, gibt einer Frau unglaublich viel Energie. Damit meine ich, dass der Mann es schafft aus seiner Lebenskrise, aus seiner verstrickten Situation rauszukommen,  sich für die Liebe zu entscheiden. Das gilt natürlich auch für die männliche Loslasser.

Dem Mann misstrauen, an ihm zweifeln  und an ihn nicht glauben, raubt wiederum der Frau die Energie.

Und es ist egal, ob dieser Mann dein Dual oder ein anderer Mann, der dein Herz erobert hat, ist. Es geht um das Gefühl, um die Energie sowie um das Bewusstsein.

Heute wollte ich eine Kurz-Aufstellung spontan auf YouTube leiten und merke jedoch, dass ich immer noch nicht soweit bin. Obwohl es mir wieder sehr gut geht, fühle ich mich noch sehr verwundbar und möchte meine Gefühle und meine Energie bei mir behalten.

Die normalen Aufstellungen leite ich für dich/euch weiter. Das bleibt so. Nur öffentlich mach ich es erstmal nicht.

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit und ich freue mich für dich eine oder auch mehrere  Aufstellungen zu leiten.

Herzliche Grüße,

Nina

Dein Dualseelen-Coach.

 

 

 

 

 

10 thoughts on “Warum ein Gefühlsklärer über seine Gefühle nicht spricht

  1. Hallo Nina,
    lieben Dank für diesen schönen Artikel, den ich sehr gut nachvollziehen kann. Ich werde auch immer mehr zum Gefühlsklärer. Und ja, ich möchte auch nicht (mehr), dass über meine Gefühle diskutiert wird.
    Was mich aber doch interessiert: bist du nicht mit deiner DS zusammen? Das klingt in älteren Artikeln so und jetzt nicht mehr.

    1. Hallo liebe Jenny,
      vielen Dank für dein Feedback zu meinem Artikel! Freut mich, dass Du auch in den „Modus Gefühlsklärer“ kommst.
      Ich bin mit meiner DS NICHT zusammen. War ich auch noch nie. Den Mann, den ich als MEINEN MANN in meinem Artikel nenne, ist der junge Mann, den ich vor kurzem kennengelernt habe. Gleichzeitig, ist es unwichtig, ob dass die DS ist oder ein anderer Mann, es geht um das Gefühl. Es zu fühlen, ist schon was Schönes! 🙂

  2. Liebe Nina, ich kann gut verstehen, dass dich die Reaktionen getroffen haben und du deine Gefühle im Moment für dich behalten möchtest.

    Ich schätze deine Arbeit sehr und war immer froh, deine Erklärungen und Aufstellungen zu bekommen. Das kam mir immer stimmig und authentisch vor. Ebenso wie dein Rückzug jetzt.

    Ich wünsche dir alles Gute.
    Liebe Grüße

  3. Liebe Nina, vielen Dank für deine Ehrlichkeit. Es gibt zu wenig Leute die Mut haben eigene Wahrheit auszusprechen. Ich habe auch seit paar Wochen darüber nachgedacht die energieraubende Leute von meinem leben entfernen. Habe auch nach und nach gemacht. Anscheinend müssen wir die unangenehme Situationen erleben um zu erkennen was und wer für uns gut ist. Und wieder habe ich was wichtiges von dir gelernt. Bitte bitte hör nicht auf zu schreiben oder Filme drehen weil das was du machst ist uns sehr viel wert.
    Alles gute für dich und lebe Grüße

    1. Liebe Dui, auch dir danke ich vom Herzen für dein liebevolles und aufrichtiges Feedback, deine lieben Worte und deine Erkenntnisse, die allgemein gültig sind! Da stimme ich dir vollkommen zu. Ich hoffe, ich habe mich richtig ausgedrückt und du mich verstanden hast, was ich meine. Ich wünsche dir ebenso alles Gute und bis bald im Text oder Film! 🙂 Freue mich schon! Herzliche Grüße, Nina

  4. Liebe Nina,

    du hast das wieder auf den Punkt gebracht! Gratuliere! Wie du weisst (habe bei dir genau vor zwei Monaten eine geniale Aufstellung absolviert) bin ich schon sehr lange in dem Prozess. Getrennt von dem Ehemann und wartend auf die Dualseele……bzw. seine Entscheidung sich von der Ehefrau zu trennen.Ich kann das was du gerade geschrieben hast nur noch unterstreichen, es geht mir ganz genau so wie du es beschrieben hast.
    Inzwischen vermeide ich jegliche Gespräche über meine Gefühle ob zu meinem noch Ehemann oder zu meiner Dualseele. Es bringt nichts und raubt mir nur noch die eigene Energie. Ich weiss es nicht wie sich das alles lösen wird. Kann nur noch im Moment im Jetzt sein. Natürlich lerne ich zuerst mit mir klar zu kommen, mich zu lieben und mit mir ganz ehrlich sein. Es wird wie es
    wird.Wünsche dir viel Kraft und freue mich sehr auf die nächste Aufstellung.
    Du machst das genial!
    Fühle mich mit dir sehr verbunden

    Joanna

    1. Hallo liebe Joanna,

      vielen Dank für deine liebe Nachricht! Ich fühle das ich deine Nachricht einfach vernehmen, annehmen und so stehen lassen kann. Denn! Alles wurde schon gesagt und man/frau braucht keine Tausende Worte um zu kommunizieren und somit sich verbunden fühlen. Ich fühle mich mit dir ohne Worte verbunden! 💕 liche Grüße, Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*